Deutsch English
News CDs Projects Dates Press Photo / Video Bio Film and More Contact  
Bottom
PROJEKTE:

aktuell
1. zurbrügg & band - "yodel, dudel & more" - in concert
2. zurbrügg & band - "bleiben oder gehen" - musik & film
3. zurbruegg "specials"
archiv
referenzen

AKTUELL

1. zurbrügg & band - "yodel, dudel & more" - in concert




hörbeispiele:
01 manchmal
02 pinguin
03 für euch

zurbrügg & band - „yodel, dudel & more„
Pressetext: (.pdf)
Pressefotos: download
"yodel, dudel & more"

"Zurbrügg besticht durch ihre Stimme, ihren Wortwitz und ihr meisterhaftes Jodeln, das ihr (und den Hörern) Flügel verleiht..." schreibt die Südtiroler Wochenzeitung

Die Schweizerin Christina Zurbrügg ist bekannt für ihre einzigartige Kombination von Gesang, Rap und modernem Jodeln - eine Mischung von archaisch-urbanen Sounds mit Loops, Naturklängen und Elektronika.

Mit unverwechselbarer Stimme schlägt Zurbrügg Brücken zwischen erdigen Traditionals und urbanen Soundscapes.

Die Ethnopopperin und Songwriterin singt auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und in exotischem Schwyzerdütsch. Songs über und aus dem Alltag - mit Humor, Tiefgang, Poesie und Leidenschaft fürs Leben.

Mit:
Christina Zurbrügg (vocals/accordion/fujara),
Michael Hudecek (sax/vocals/git/laptop),
Wolfgang Tockner (keyboards, analog synthesizer),
Harry Tanschek (drums), Herfried Knapp (bass).






2. zurbrügg & band - "bleiben oder gehen" - musik & film




hörbeispiele:
01 bleiben oder gehen
02 tje-o
03 ueli
04 abschied

filmtrailer „bleiben oder gehen„
Pressetext: (.pdf)
Pressefotos: download
"bleiben oder gehen"

Ein kleines Dorf in den Schweizer Bergen: Kiental. Inspiration für den "Besuch der alten Dame" von Friedrich Dürrenmatt, der des öfteren mit Zurbrüggs Grossvater und "Bäziwasser" in der Backstube sass.

Im Jahr 2000 erhält Christina Zurbrügg zwei Filmrollen über ihr Heimatdorf: Sie leiht dem stummen Orginaldokument mit neukomponierter Musik und literarischem Text ihre Stimme. Gemeinsam mit dem Musiker und Filmemacher Michael Hudecek gestaltet sie mit Humor und Poesie diesen sehr persönlichen Found-Footage-Remix.

„Ein besonderes Markenzeichen des talentierten schweiz-österreichischen Tandems zurbrügg & hudecek sind ihre ironischen, heimatbezogenen Kulturdokus, die zwar verankert in der heimatlichen Umwelt, aber frei von Klischee, Sentimentalität und Verklärung sind.“

Live-Soundtrack mit:
Christina Zurbrügg (vocals/accordion/fujara),
Michael Hudecek (sax/vocals/git/laptop),
Wolfgang Tockner (keyboards, analog synthesizer),
Harry Tanschek (drums), Herfried Knapp (bass).






3. zurbruegg "specials"

"registerwechsel"
zurbrügg . hudecek . novotny


hörbeispiele
01 tje-o origanum & orgue I
02 balkan-jodler
03 salz

Video: "Registerwechsel"

Schlicht, bombastisch, eisig, melodiös, poetisch, quirrlig, sanft und wuchtig. Die Schweizer Sängerin Christina Zurbrügg, Organist Josef Novotny und Saxophonist Michael Hudecek surfen durch Klanglandschaften. Feine Zwischentöne, brüchige Momente, orchestral und minimalistisch, schrill und still im Kontrast.

"Christina Zurbrügg bietet ein völlig neuartiges und resolut zeitgenössisches Jodeln dar, das nicht das Geringste mit den Klischees und der Künstelei des Genres zu tun hat." (Luxemburger Wort)

christina zurbrügg
(yodeling, accordion, fujara)
michael hudecek
(soprano saxophone) josef novotny
(organ, electronics))

Pressetext: (.pdf)
Pressefotos: download


"still chill"
duo zurbrügg & hudecek


hörbeispiele
01 flan de flores
02 übern gletscherbach
03 gams libre

"Ihre Musik und ihre Filme widersetzen sich den her-kömmlichen Kategorien." (Falter)

Neue Jodelkompositionen, Songs und filmische Instrumentalstücke. Mal smooth jazzig, mal ruppig eigenwillig treffen sich Stimme, Sopransaxophon und Akkordeon. Lustvoll groovig, luftig leicht, schlicht und pur, schwebend meditativ. "still chill" lässt Landschaften im Kopf entstehen.

"Eine Reise der Bewegung, des Tanzes und der Stille. Eine Genialität an musikalischen Kompositionen ..." (Ursache & Wirkung)

christina zurbrügg
(gesang, akkordeon)
michael hudecek
(sopransax, voc, laptop)

Pressetext: (.pdf)
Pressefotos: download


"lorca & more"
duo zurbrügg & kelner

hörbeispiele
01 dos gardenias
02 anda jaleo
03 los mareados

"Die Welt ist winzig, und das Herz ist unermesslich..." (F. G. Lorca)

Lieder aus der Volksliedsammlung von F.G. Lorca, Flamenco und neue Vertonungen aus dem Werk des andalusischen Dichters. Musik von Zülfü Livaneli, Leonard Cohen, Pepe de Lucía, Judith Pahola, Christina Zurbrügg und Martin Kelner. Vom argentinischen Tango bis zu spanisch-schweizerdeutschen Grüssen aus dem "Buena vista social club".

"Zaubrisch, wie des früh verstorbnen Dichters Worte, die von Christina Zurbrügg wunderbar einfühlsam interpretiert werden."(Wiener Zeitung)

christina zurbrügg
(gesang, akkordeon)
martin kelner
(flamencogitarre)

Pressetext: (.pdf)
Pressefotos: download




REFERENZEN

Europa:
Deutschland: The Voice in Concert - Nikolaisaal Potsdam, Fächerwelt Weltmusik Festival Tollhaus Karlsruhe, Nürnberger Bardentreffen, Sängerkriegfestival in der Wartburg Eisenach. Österreich: Eröffnungskonzert Salzburger Festspiele, Akkordeonfestival Wien, Jazzfest Wien, Wiener Festwochen, Ostersymposion Salzburg, Sunnseitn-Festival, Donauinselfest, AufhOHRchen-Festival. Schweiz: Musikfestival Alpentöne in Altdorf. Luxemburg: Festival d'orgue de Dudelange, Centre Culturel Régional "opderschmelz" Dudelange u.a.

International:
China: Shanghai Grand Opera, Shanghai Oriental Art Center, Forbidden City Concert Hall Beijing, Grand Opera Liaoning Shenyang, Nanjing Culture & Arts Center, Wuxi Great Hall of the People, Tianjin Grand Opera. Indonesien: Nusa Indah Theater Balai Kartini Jakarta. Mexiko: Festival Internacional de la tradición a la vanguardia in Puebla u.a.



ARCHIV

Halbzeit
„TO THE END OF LOVE“
Songs im Film mit Akkordeon

es spielen
Christina Zurbrügg, Maria Düchler & Martin Kelner
vocals, accordion, guitar
visuals: Thomas Treu

„To the End of Love“:

Geschichten voll Leidenschaft, Poesie und Leichtigkeit, tragisch und komisch wie das Leben selbst – Songs mit Akkordeon von den Anfängen des Tonfilms bis in die Jetzt-Zeit.

Theater Drachengasse, Bar & Co
www.drachengasse.at



Wunder
„christl's wunderwelt“ – zurbrügg solo

„Ein musikalisches Universum, das kein Berg, und sei er noch so hoch, begrenzen kann.“ (Die Presse)

Christina Zurbrügg pur:
In ihrem Soloprogramm streift Christina Zurbrügg, charmantester Kulturexport der Schweiz in Wien, durch ihre persönlichen musikalischen Welten – gewissermassen ein biographisches Résumé. Ausgelassene Jodler und Dudler, Rap, Pop, Tango und spanische Melancholie folgen hier aufeinander, als wäre dies das Selbstverständlichste auf der Welt.

Endlich werden ihre gesangliche & musikalische Virtuosität, ihr Wortwitz und ihre filmische Leidenschaft in einem Programm vereint:
Sie erzählt von der Heimat und der Fremde, vom Kommen und Gehen, vom Sein und Scheinen, mehrsprachig und bunt, begleitet von ihrem „Goldenen Ziehharmonischen Orchester“ und Videoprojektionen.

Wäre Woody Allen weiblich und würde sie von der Leinwand herabsteigen, um uns live mit Musik und persönlichen Geschichten zu unterhalten, dann wären wir wohl schon mitten drin in „CHRISTL’S WUNDERWELT“:

Eine One-Woman-Show voller Erdigkeit und Glamour, mit Humor und Tiefgang, wie sonst nur das Leben selbst sie zu schreiben vermag. Mit Fremdem und Eigenem, mehrsprachig und exotisch schwyzerdütsch, nimmt Zurbrügg ihr Publikum mit auf eine ganze Weltreise.

Ein brillianter Musikabend à la Zurbrügg.
Christina Zurbrügg – Gesang / Akkordeon / Fujara