ERSCHROCKEN (1992) – Reviews

«Aparter Chansonabend ... der Abend ist viel mehr: Berührung, Atmosphäre, Faszination. Dank des einfühlsamen, nuancenreichen Vortrags von Christina Zurbrügg ... eine ganz eigenartige Mischung aus Wort und Musik, ein schillerndes Auf und Ab zwischen Tragik und Komik, zwischen Zartem und Skurrilem.»
(Wiener Zeitung)

«Sensible Miniaturen ... Sie lädt die Miniaturen aus dem Alltag der Gefühle vielschichtig auf, unaufdringlicher, durch leise Töne bestechender Vortrag ... » (Kurier)

«Die Stimme von Christina Zurbrügg und die hervorragend musikalische Ausführung durch die Musiker tun ihr Übriges. Ein Kleinod der Kleinkunst.» (Concerto)

«Anklänge statt Anklagen ... Christina Zurbrügg singt Chansons - und wie! ... Christina Zurbrügg, die diese Lieder schlicht, fast nüchtern vorträgt, zielt mit ihrer Interpretation vor allem auf den Emotionshaushalt des Besuchers.» (AZ)

«Sie überzieht Gossen-Lyrik mit dem Blattgold ihres Gesangs ... » (Standard)

Kommentare sind geschlossen.